Navigation

Aktuelles

90.000 Euro für den guten Zweck

Ministerpräsident Laschet würdigt Bürgerstiftung

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident, Armin Laschet, würdigte am Samstagabend, dem 14. Oktober 2017, das vorbildliche Engagement der Bürgerstiftung Rheinviertel.

Laschet war als Schirmherr des Galadinners der Stiftung auf die Godesburg in Bad Godesberg gekommen. In seiner Rede hob er hervor, mit welcher Initiativkraft die Bürgerstiftung Rheinviertel in den zurückliegenden 13 Jahren die soziale Wirklichkeit und den Zusammenhalt in Bad Godesberg positiv verändert habe. Auch sei das zivilgesellschaftliche Engagement der Stiftung vorbildlich für das Bundesland: „Wir möchten Nordrhein-Westfalen noch mehr Stiftungen wie die Bürgerstiftung Rheinviertel wünschen, denn sie tut den Menschen gut“, so Laschet.

150 geladene Gäste waren der Einladung der Bürgerstiftung Rheinviertel auf die Godesburg gefolgt. Stiftungsgründer, Pfarrer Dr. Wolfgang Picken, präsentierte die Idee und die Projekte der Stiftung. „Die Bürgerstiftung Rheinviertel ist inzwischen zu einem von Bürgern organisierten Sozialunternehmen herangewachsen und zählt zu den größten Bürgerstiftungen in der Bundesrepublik“, so Pfarrer Picken. Stiftungskurator und Telekom-Chef, Tim Höttges, richtete einen Appell an die Gäste, die Arbeit der Stiftung großzügig zu fördern und ein Teil ihrer Idee und Bewegung zu sein. Am Ende des Abends konnte die Bürgerstiftung Rheinviertel ein Spendenergebnis von knapp 90.000 Euro bekannt geben. „Diese großartige Unterstützung wird uns helfen, unsere soziale Arbeit fortzusetzen und auszubauen. Auch zeigt sie, welch große Wertschätzung der Bürgerstiftung Rheinviertel und ihrer Arbeit entgegengebracht wird“, sagt der Stiftungsvorsitzende.

Die vor 13 Jahren gegründete Stiftung wird von mehr als 1.000 ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Sie investiert jährlich knapp 500.000 Euro an Spendenmitteln und Erträgen in ihre Projekte. In ihren Institutionen und sozialen Projekten arbeiten inzwischen mehr als 70 MitarbeiterInnen. Das Leitwort der Stiftung, mit dem sie die Bürger anspricht, ist „die Gabe zu geben“. Sie gewinnt die Menschen dafür, ihren Lebensraum vor Ort positiv mit zu gestalten. Die Stiftung ist Träger von drei Kindertagesstätten, einem Familienzentrum und einem heilpädagogischen Beratungs- und Förderdienst, sowie der Akademie Bad Godesberg als Fortbildungsinstitut. Sie ermöglicht eine aktive Jugendarbeit im Viertel und unterhält drei Hospizinitiativen. Darüber hinaus existiert eine Vielzahl weiterer Initiativen.

Zur Presse ...