Navigation

Archiv

Rheinviertel bekommt neue Ehrenamtskoordinatorin

Ehrenamt ist größtes Kapital

Verena Kraft ist seit dem 1. Dezember 2015 die neue Ehrenamtskoordinatorin im Rheinviertel. Das geben Bürgerstiftung Rheinviertel und Katholische Kirchengemeinde bekannt. Sie tritt die Nachfolge von Mareike Walbröl an, die mehr als 3 Jahre lang diese Aufgabe wahrnahm.

„Die Position einer Ehrenamtskoordinatorin im Rheinviertel war die erste dieser Art im Raum der Kirche bundesweit. Was als Modellprojekt begonnen hat, ist inzwischen nicht mehr wegzudenken und hat vielerorts Nachahmung gefunden“, sagt Dechant Dr. Wolfgang Picken. Ehrenamtliche Helfer hauptamtlich gut zu begleiten, zu motivieren und neu zu gewinnen, sei eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die zahllosen Projekte und Aufgaben im Rheinviertel so erfolgreich laufen könnten, ergänzt der Pfarrer. „Denn das Ehrenamt ist das größte Kapital, das wir im Rheinviertel haben!“ sagt er.

Verena Kraft (31) wechselt aus dem universitären Alltag in die Begleitung des Ehrenamts. „Die Bereitschaft der Menschen im Rheinviertel zu helfen, zu geben und zu unterstützen, hat mir wirklich sehr imponiert“, erklärt sie. Durch ihre Mitarbeit in der Citypastoral am Bonner Münster kam sie auf den Gedanken, Ehrenamtliche begleiten zu wollen. „ Es ist wichtig, dass die Bürger viele Dinge selbst in die Hand nehmen und die Gesellschaft gestalten. Dazu will ich gerne durch meine Tätigkeit als Ehrenamtskoordinatorin einen Beitrag leisten“, erläutert Verena Kraft ihre Motivation zum Stellenantritt.

Als Ehrenamtskoordinatorin wird sie zunächst das schon vorhandene Netzwerk an Ehrenamtlichen pflegen. Etwa 1.000 ehrenamtliche Helfer sind im Rheinviertel aktiv. Zu ihrer Aufgabe wird es auch gehören, neue ehrenamtliche Helfer für ein Engagement in einem der zahlreichen Projekte in Stiftung und Gemeinde zu gewinnen. „Ich möchte auch für die ein Ohr haben, die sich gerne sozial engagieren möchten, aber noch keine konkrete Vorstellung davon haben, wie sie sich einbringen sollen“, erläutert Kraft. Es ginge schließlich nicht nur darum, vorhandene Aufgaben an Menschen zu vermitteln, sondern die Talente von Menschen kennenzulernen und dann mit ihnen gemeinsam zu überlegen, welcher Einsatz oder welche Initiative zu ihnen passen könnte. „Manchmal können aus solchen Begegnungen auch Impulse für neue Projekte entstehen“, ergänzt die neue Ehrenamtskoordinatorin in Vorfreude auf ihre neue Aufgabe.

Wer Interesse an einer Tätigkeit im Ehrenamt hat, kann sich bei Verena Kraft melden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Informationen darüber, welche ehrenamtlichen Tätigkeiten gerade gesucht werden, finden sie in der Ehrenamtsbörse unter
www.buergerstiftung-rheinviertel.de.

Zur Presse ...