Navigation

Netzwerk für Familien und Kinder

Gespensterspucke und Geburtstagspizza

Familienzentrum Rheinviertel feierte 6. Geburtstag

Es war ein buntes Treiben am Sonntag, 14. September 2014 rund um die St. Evergislus Kirche. Kinder aus sechs katholischen Kindergärten im Rheinviertel in der Trägerschaft der Bürgerstiftung Rheinviertel und des Kirchengemeindeverbands Bad Godesberg haben sich mit Ihren Familien und der Gemeinde zum Geburtstag feiern in der St. Evergislus Kirche getroffen. Mit einer großen fröhlichen Familienmesse mitgestaltet von den Kindergärten und zelebriert von Dechant Dr. Picken begann der Tag. Anschließend gab es auf dem Kirchplatz viel zu entdecken. Es könnte Gespensterspucke hergestellt oder ein Rettungswagen vom ASB besichtigt werden, Enten wurden geangelt und Kritzelbilder oder Rasseln hergestellt. Es wurde getanzt und mit Murmelbahnen erprobt. Es gab reichlich Geburtstagspizza und die Sonne strahlte mit den bunt geschminkten Kindern.

Die Koordinatorin des Familienzentrums, Nicole Lütke Brintrup, erläuterte die vielfältigen Aktivitäten des Familienzentrums. Das Rheinviertel ist geprägt von jungen Familien und ihren Kindern. Sie verdienen besondere Aufmerksamkeit und Zuwendung! Rückblickend auf die letzten sechs Jahre haben wir ein breites Angebot für Familien geschaffen. Es werden Partnerschafts- und Erziehungsfragen behandelt, Bildungsveranstaltungen und pädagogische Themenabende für Eltern erfreuen sich großer Beliebtheit. Zum Betreuungsangebot gehören zudem die Vermittlung von ausgebildet Babysittern sowie Tagespflegepersonal für Kinder. Es gibt Elterngruppen und Kreativkurs. Zusätzlich wurde innerhalb der Kindergärten musikalische Früherziehung installiert und in Kooperation mit den Förderverein Psychomotorik Bonn e.V. weitere Bewegungsangebote geschaffen.

Durch den heilpädagogische Beratungs- und Förderdienst der Bürgerstiftung Rheinviertel haben wir eine besondere Betreuung in alle katholischen Kindertagesstätten in Bad Godesberg. Der Dienst kommt Kindern mit besonderem Förderbedarf zu Gute und ermöglicht ihre inklusive Betreuung in den Einrichtungen.

Insgesamt werden derzeit rund 400 Kinder betreut, so Nicole Lütke Brintrup. Im Verbund der Familienzentren im gesamten Stadtgebiet ist das Familienzentrum im Rheinviertel das größte seiner Art.